Die Nummer zwei im Dorf sind wir

Gestern spielte der SSV gegen den Spandauer FC. Auch wenn es erst nach einem leeren Stadion aussah kamen dann erwartungsgemäß kurz vor Anpfiff doch noch die Massen.
Bem Anpfiff kam dann sogar etwas Stimmung auf, die dann aber zusehends abflachte, da das Spiel mit 0:7 verloren wurde. Die Mannschafft hat auch diesmal wieder alles gegeben, auch wenn es nicht ganz so engagiert wie gegen Köpenick aussah. Dies lag aber vorallem an den stärker auftretenen FC und nicht am eigenen Team.
Ein besonderer dank geht an Günther, Roger und natürlich dem SSV, die uns diverse ausrangierte Trikots übergaben.

2 comments for “Die Nummer zwei im Dorf sind wir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.