Gute Stimmung trotz 0:2 im ersten Heimspiel

DSCI0190Defensive lautet derzeit das Motto beim SSV und in deren Zentrum steht Osman Bilgic (in schwarz)

Balken613-1024x2052

 Auftakt an der heimischen Neuendorfer Straße vor guter Kulisse    (Der Spielbericht von Oliver Godolt)
Vor guter Kulisse, was auch den zahlreich aus dem benachbarten Reinickendorf angereisten Fußballfreunden gedankt ist, fand am gestrigen Sonntag zu gewohnter Zeit das erste Heimspiel der „Rot-Weißen“ in der diesjährigen Landesligasaison statt.
Die neuformierte Mannschaft des SSV zeigte sich dabei vor allem in der Defensive und dem Mittelfeld deutlich kompakter und erheblich besser sortiert als zu Beginn der neuen Saison (hier weiterlesen …)

füchse2Noch ist die Stimmung beim SSV gut, besonders bei Frank Amponsah und Rashid Mohamud

Trotziger Optimismus an der Neuendorfer Strasse: Sonnenschein, gut gepflegter Rasen und im Heimspiel gegen Berlin-Liga-Absteiger Füchse kämpferisch gut mitgehalten. Der SSV lebt noch (oder wieder) und da sieht man auch mal drüber hinweg, dass das neue Team noch recht unfertig wirkt und sich erst einmal bis zum Eintreffen von Verstärkungen nur über die Runden retten muss. Als es am Ende dann 0:2 ausging, da gab es für die neuen Spieler viel Beifall, woran sich die Neuen, noch etwas ungläubig lächelnd, erst noch gewöhnen müssen.

Was Loriot über den Mops sagte, das gilt umso mehr für die Rot-Weissen:

Ein Leben ohne den SSV ist vielleicht möglich, aber sinnlos … :-)

DSCI0200Trainer Jürgen Suchanek, hier zusammen mit Abwehrspieler Manuel Krüger

DSCI0193(Schaden)Freude kam auf, als sich Füchse-TW Schultz in der 85. Minute wegen Meckerns erst gelb und dann gleich noch gelb-rot einfing. Der SSV konnte diesen Vorteil durch Überzahl aber nicht nutzen.

füchse4In der 90. Minute fiel durch P.Trampisch das spielentscheidende Tor zum 0:2 für die Füchse

Der SSV spielte in folgender Aufstellung

Bilgic – T.Tatli, Kaziukonis, Krüger, Wernitz – Masri, Mohamud, Wagner, Amponsah (78. Gillert) – Francisco, Furs (70. D.Tatli).

Neu dabei: Sebastian Furs (spielte 2009/10 bereits für den SSV in der Berlin-Liga)

Tore:  0:1 (45.) Cubukcu, 0:2 (90.) P.Trampisch   [ z.Z.: 76 ]


Bericht zur Jahreshauptversammlung des SSV:


Neu formiertes “Ärzteteam” behandelt den Spandauer SV

(siehe: Artikel im Spandauer Volksblatt)        Das Team im Bild


 

1 comment for “Gute Stimmung trotz 0:2 im ersten Heimspiel

  1. Klonze
    26. August 2014 at 22:39

    Auf dem Bild mit dem Trainer, ist Manuel Krüger zu sehen ;-)
    (Korrigiert, danke. Red.)

    Ein Leben ohne den SSV? Alleine der Gedanke macht mich fertig …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *