Ihr habt es wenigstens probiert …

anstoss2Selbst wenn ihr heute hier verliert, dann habt ihr’s wenigstens probiert …

Balken0c-1024x205

Die Anhänger des SSV mussten wieder einmal ganz tapfer sein. Mit Hertha 06, dem Berlin-Ligisten, kam ein Gegner an die Neuendorfer Str., der den Rot-Weissen mehr als eine Kragenweite zu groß war. Zum Spielverlauf lässt sich pauschal sagen: Er war einseitig, sehr einseitig. Egal, beim SSV hat man derzeit anderes zu tun, als Pilsner-Pokale zu gewinnen. Hertha 06 war für die Rot-Weissen noch einmal ein Stresstest, bevor die Saison nächsten Sonntag gegen BW Hohen Neuendorf ernsthaft losgeht.

Positiv kann man feststellen, dass eine ganze Reihe neuer Spieler ab September für den SSV spielberechtigt ist, folgende Spieler gaben Sonntag ihr Debüt : Julian Pirk, Viktor Sabandzhiev, Ömer Delikaya (vom “Seminar” zurück), Sedat Bakar und Armando Amatulli (früher SpaKi und SC Staaken), der neue Torwart. Durch seinen Einsatz, mit dem die Beobachter sehr zufrieden waren, durfte Osman Bilgic endlich das Tor räumen und die Abwehr verstärken.

armandoFür den Neuen im Tor des SSV kam bestimmt keine Langeweile auf, er hielt, was er halten konnte.

Nicht ganz nebensächlich war natürlich auch das Wiedersehen mit den früheren SSVern Murat Tik (jetzt Trainer bei Hertha 06), Torsten Wiese, Fetih Yüksel und Serdar Kucak, der dem SSV am Ende unbedingt noch schnell  zwei Eier ins Nest legen musste. Die Entscheidung in diesem Spiel fiel bereits innerhalb von sechs Minuten zwischen der 24. und 30. Min. durch einen Hattrick von Burak Salantur.

armando3Armando Amatulli und Sedat Bakar (3), zwei der Neuen im Team des SSV.

Das kommende Heimspiel könnte bereits zeigen, ob der Spandauer SV eine Mannschaft zusammengestellt hat, die irgendwann auch mal aus der Rolle des Punktelieferanten herauswachsen könnte. Vielleicht liegt ja auch bald die Freigabe für Felix-Can Yanar vor, der dem Angriffsspiel Impulse verleihen soll.

Der SSV spielte in folgender Aufstellung

Amatulli – T.Tatli (46. Bakar), Krüger, Delikaya, Bigic – Masri, Mohamud, Wagner (77. Lessmann), Pirk – Franscisco, Furs (34. Sabandzhiev).

Tore

0:1 (24.) Salantur, 0:2 (25.) Salantur, 0:3 (30.) Salantur, 0:4 (67.) Atabas, 0:5 (69.) Atabas, 0:6 (74.) Mengi, 0:7 (85.) Kucak, 0:8 (88.) Kucak.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *