Der Verein

Die Wurzeln des SSV liegen bei dem 1894 gegründeten Thor- und Fussballclub Triton und dem Sportclub Germania Spandau 1895. 1920 fusionierten beide Vereine zur Spandauer Sport-Vereinigung 94/95.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Verein dann als Sportgruppe Spandau-Altstadt neugegründet, bevor er 1949 dann in den heutigen Namen, Spandauer Sport-Verein 1894 e.V umbenannt wurde.

Als bisher größter Vereinserfolg kann man die Zweitligateilname in der Saison 1975/76 betrachten. Ausserdem wurde man 1974/75 sowie 2006/2007 Berliner Meister. Den Berliner Verbandspokal konnte man 1954, 1955, 1956, 1975 sowie 1978 erringen.